Textilgestaltung

Das Fach Textilgestaltung an der Marienschule


Stundenverteilung und Inhalte:
Klasse 6: Die 2 für die Erprobungsstufe vorgesehenen Wochenstunden im Fach Textilgestaltung werden in Klasse 6 erteilt. Je nach verfügbaren Lehrerstunden findet der Unterricht entweder im
Klassenverband oder in 2 Gruppen pro Klasse statt.

In Klasse 6 werden Grundkenntnisse vermittelt über textile Materialien, Werkzeuge und einige textile Techniken, z.B. Fadenwickeln, Flechten, Kordeln drehen, Knotentechniken wie Kumihimo, Handnähen, Sticken, Häkeln oder Stricken (Stricken allerdings nur, wenn der Unterricht in halben Klassen stattfindet).

Klasse 7/8: Von den 4 Schulhalbjahren der Klassen 7 und 8 nimmt jeder Schüler ein Halbjahr lang am Textilunterricht teil in Gruppen von etwa 25 Schülern. In diesen Jahrgangsstufen erfolgt die Einführung in das Nähen mit der Nähmaschine.

Klasse 9/10: Für die zwei Jahre in Klasse 9 und 10 wählt jeder Schüler ein musisches Fach als Neigungsschwerpunkt (Kunst, Musik oder Textilgestaltung). Inhaltlich geht es um die Vertiefung und Anwendung der erlernten Grundkenntnisse. Die vielfältigen Fertigungs- und Gestaltungsmöglichkeiten mit der Nähmaschine haben einen festen Platz im Unterricht dieser Jahrgangsstufen (z. B. Patchwork oder Applikation).
Ein weiterer Themenbereich ist die Gestaltung mit Farbe, z.B. durch Batik oder Stoffmalerei. Aber auch wirtschaftlich und gesellschaftlich relevante Themen werden bei der Arbeit angesprochen, z. B. ökonomischer Einsatz von Materialien, Textilproduktion und Umwelt, Arbeitsbedingungen, Mode etc.

Für den Fachunterricht steht ein Textilraum zur Verfügung, der mit 23 Nähmaschinen ausgestattet ist.
Die Wandgestaltung liefern einige Gemeinschaftsarbeiten aus den vergangenen Schuljahren.

Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Mehr Informationen